Autor

Für Neugierige

Reinhard Kessler, 1953 geboren in Gera in der DDR, kam als Kind 1960 von den heute sogenannten neuen Bundesländern in die heute sogenannten gebrauchten Bundesländer ins Saarland, erfüllte dort die gesetzliche Impfpflicht und Schulpflicht, arbeitete in einem Kinderheim der Arbeiterwohlfahrt in Bexbach, studierte in Saarbrücken Chemie und setzte sich 1984 mit seiner Familie in die Schweiz ab. Nach 26 Jahren in chemischer Gefangenschaft wagte man das Experiment und hat ihn ausgewildert.

Jahre in der Industrie

Er wohnt heute in einem kleinen Dorf auf der Hochebene des Schweizer Tafeljura und geniesst die neu gewonnene Freiheit.

Wer ihn treffen will, muss Bergschuhe anziehen und diverse Berghütten abklappern, die Wälder durchstreifen oder einige Wochen im Jahr auf einer kleinen und zum Glück noch nicht so bekannten Ostsee-Insel verbringen.

(aus: Wellenwasser)

bisher besuchte Inseln

 

Reinhard Kessler ist final verheiratet und Vater von drei erwachsenen Söhnen.

Er befindet sich nun nach einem Vierteljahrhundert Arbeit in internationalen Chemiekonzernen endlich im Permaurlaub. Seine Hobbys sind sinnlos durch den Wald laufen, sinnlos in den Bergen herum kraxeln, sinnlos radfahren und sinnlos Rotwein … …

Wer ihn treffen will, muss nur am Glascontainer warten bis er kommt, um leere Flaschen einzuwerfen.

(aus: Katzenschwund)

Liter Wein pro Woche

 

Der Autor wohnt seit über 30 Jahren in der Schweiz in einem kleinen Dorf und pflegt dort sein wichtigstes Hobby: Gardening. Er kämpft tagsüber tapfer gegen die Ahornisierung und Verhaselnussung seines Gartens und pflanzt generell nichts Nützliches an.

In den umliegenden Gartencentern kennt man ihn als zuverlässigen Käufer von Tütchen mit Unkrautsamen.

(aus: Steine des Schreckens)

 

Anzahl Fische im Teich (Schätzung)

So …

… jetzt ist fertig …

… das haben wir uns verdient …

 … geht auch mit Bier

Kontakt

4 + 6 =

Share This