Velociraptor

... solange ich 2 gesunde Reifen habe, fahre ich mit dem Rad

“Wenn Velofahren anfängt Spass zu machen, musst du aufhören!”


“Quäl dich, du Sau …” (U.B. 1997 TdF-Spruch)


Ein Mann ohne Fahrrad ist wie eine Frau ohne Fisch … oder so ähnlich war der Spruch doch … oder häh?

Aufzählung von “offiziellen” Radsport-Aktivitäten mit Startorten und gefahrenen Distanzen:

Alpen-Brevet, Andermatt (120 km)

Emmental-Rundfahrt, Ersigen (120 km)

Innerschweizer Zwei-Seen Rundfahrt, Stans (100 km)

Internationaler Bodensee-Radmarathon, Stein am Rhein (220 km)

IronBike, Brittnau(180 km, 100 km)

Jura-Brevet, Laufen Breitenbach u. Füllinsdorf (150 km)

Kaiserstuhl-Tuniberg RF, Reute (115 km)

Nordwestschweizer Radrundfahrt, Birsfelden (130 km)

Seebacher Rundfahrt, Zürich Seebach (100 km)

Schwarzwald Rundfahrt, Kaisten (150 km)

Schwarzbuebe-Rundfahrt, Dornach (115 km)

Elsass-Rundfahrt, Aesch (130 km)

Rund um de Zürisee, Küsnacht (70 km)

Zürichbieter Bike Trophy, Albisrieden (130 km)

3-Länder-Rundfahrt, Allschwil (120 km)

Viele davon mehrfach gefahren (bis 10x), Aufzählung nicht abschliessend

Velofahren ist eine ideale Methode, um die Schweiz von der verschwitzten Seite kennenzulernen.

Nachteil:

Du hast ganz schnell den Schrank voll mit Finisher-T-Shirts.

Grösste Gefahr:

Überdosis an Bananen mit nachfolgender akuter Bananenvergiftung – es gibt bei allen Verpflegungsposten und Kontrollstellen diese Affenschnitzel.


Ein grosser Vorteil dieses Sportes ist, dass ihn offenbar auch sehr, sehr kranke Menschen betreiben können.

Was da so an Medikamenten zum Einsatz kommt …

deshalb:

http://www.antidoping.ch/de

Share This