Stört es dich, wenn ein Hahn kräht ?

- (k)ein Dorfproblem -

Alarm!  Vorsicht!  Eine Fangfrage!

Sagst du ja, dann wird man dir entgegenhalten: zieh doch in die Stadt! Hier auf dem Dorf gibt es halt auch Hühner und Hähne! Dann kommt die übliche Diskussion: wer war vorher da: Hahn oder Haus?

Sagst du nein, dann geht das Gekrähe unvermindert endlos weiter!

Sagst du ja mit Hinweis auf das reine Wohngebiet, dann gibt es womöglich Ärger mit dem Nachbarn!

Sagst du nein, dann gibt es womöglich Ärger mit den anderen Nachbarn, die eventuell  schon länger genervt sind!

Also aufgepasst: das Feld ist vermint!

Nähern wir uns dem Problem also ganz vorsichtig, behutsam und diplomatisch, aber gewohnt unbestechlich und sachlich.

Ich antworte also:

„Nein, es stört mich nicht, wenn ein Hahn kräht!“

Mein Gegenüber hat aber die dunkle Ahnung, dass die Antwort noch nicht fertig ist. Irgendwie liegt noch ein „ABER“ in der Luft.

Er soll recht behalten mit seinem Verdacht:

„ABER: ein normaler Hahn kräht frühmorgens ein paar mal und dann ist mehr oder weniger Ruhe. Der hier kräht 3-mal pro Minute, das ist 180-mal pro Stunde, das sind bei gewerkschaftlich ausgehandelten 8 h also 1’440 Krähvorgänge dieses heisseren Vogels pro Tag. Das sind in 10 Tagen 14’400 markerschütternte Laute und in einem 30 Tage-Monat 43’200 dieser alles durchdringenden und unüberhörbaren Laute.“

„Hmm.“

„Und es müssen zwei sein, es sind unterschiedliche Geräusche, oder es ist ein Hahn mit Fremdsprachenkenntnissen.“

„Hmm.“

„Geben wir dem Güggel jetzt noch 3 Monate Ferien, dann sind dies also 388’800 Wahnsinns-Geräusche im Jahr. Nein – es stört mich nicht, wenn ein Hahn kräht!“

„Wieso 3 Monate frei?“

„Da ist Winter und Fenster und Türen sind zu, da hört man es nicht so.“

„Hmm.“

„Ach ja, das Gegacker seiner Hühner gibt’s als Bonus-Track oben drauf.“

„Hmm. Stört dich das nicht?“

„Nein. Mich stört was anderes.“

„Was?“

„Dass die Füchse heutzutage so blöd sind.“

… er wird mich nie wieder fragen


Was kräht denn da …

 

3 x pro Minute

 

 

180 x pro Stunde

 

 

1’440 x pro Tag

 

 

43’200 x pro Monat

 

 

388’800 x pro Jahr

 

 

 

Gekreische pro Jahr


Share This